30 Jahre Seat Ibiza Tuning

Wer hätte das gedacht? Der kleine Bruder des VW Polo wird 30 Jahre alt! Wir gratulieren dem spanischen Heißblut Seat Ibiza zum 30. Geburtstag mit einem eigenen Blogartikel. Denn 30 Jahre Seat Ibiza bedeuten auch 30 Jahre Seat Ibiza-Tuning. Immerhin kommt es uns so vor, da wir ja ebenfalls schon seit über 20 Jahren in der Tuningbranche aktiv sind. Insofern hat SUPERSPORT für den kleinen Seat immer die entsprechenden Tuningprodukte angeboten. Wir können also durchaus behaupten, dass der Ibiza unser Unternehmen seit 20 Jahren begleitet – und wir den Seat Ibiza.

30 Jahre Seat Ibiza

1. Generation Seat Ibiza (1984 – 1992)

Im April 1984 startet Seat ein erfolgversprechendes neues Modell. Die recht wilde Mischung aus Karmann-Fahrgastzelle, Giugiaro-Design und Porsche-Motor klingt zwar wild, wird aber schon bald belohnt. Für jeden Ottomotor von Porsche muss Seat übrigens sieben Mark Lizenzgebühr zahlen – eine lohnenswerte Investition.

Die sechsjährige Garantie gegen Durchrostung schafft Mitte der achtziger Jahre Vertrauen. Nach vier Jahren schon wird Ibiza Nummer 500.000 produziert. Besonders auffällig: Die Rückleuchten in den Farben der spanischen Flagge. Man war eben stolz auf diesen iberischen Kleinwagen, der sich innerhalb kürzester Zeit in ganz Europa etablierte.

Seat Ibiza (021A) 1. Generation Youngtimer

2. Generation Seat Ibiza (1993 – 2001)

Der Autor dieser Zeilen erinnert sich noch daran, wie Mitschüler Stefan zum Abitur einen Seat Ibiza GTI bekam. Was für ein Geschoss! Die Power aus zwei Litern Hubraum, 150 PS und eine äußerst direkte Lenkung sorgten für Begeisterung unter den männlichen Mitschülern. Spätestens in der zweiten Generation wurde nämlich das sportliche Gen von Seat intensiver ausgelebt.

Auch die erstmals erhältlichen Cupra-Modelle ab und Erfolge im internationalen Rallyesport bauten das sportliche Image aus. Natürlich wieder mit einer ansprechenden Silhouette von Giorgio Giugiaro, erreichte der Ibiza 6K die Zwei-Millionen-Marke bereits 1999. Vielleicht lag es aber auch daran, dass jetzt alle technischen Komponenten von Konzernmutter Volkswagen stammten.

Seat Ibiza 6K Rallye Sport Tuning

3. Generation Seat Ibiza (2002 – 2007)

Ab 2002 wird der Ibiza größer, wirkt kraftvoller und tritt mit einem gestärkten Selbstbewusstsein auf. Immerhin ist er das erfolgreichste Modell des spanischen Autobauers. Mit 3,95 Metern Länge hat der Ibiza 6L schließlich eine Außenlänge wie der VW Golf 3 erreicht.

Basierend auf dem VW Polo 9N, bekommt der Ibiza die zuverlässige Motorenpalette des Polo-Bruders spendiert. Im Sondermodell Cupra mit 1.8 Turbo begeistert der Seat mit 180 munteren Pferdchen. So wird auch die dritte Generation ein voller Erfolg und in Großbritannien zum „Auto des Jahres 2003“ gewählt.

Seat Ibiza 6L Tieferlegung mit Sportfahrwerk oder Gewindefahrwerk

4. Generation Seat Ibiza (2008 – 2012)

Wie bei allen Herstellern wird auch beim Ibiza die Produktdiversifizierung vorangetrieben. Soll heißen, vom Modell Ibiza gibt es nun auch andere Karosserievarianten wie die Kombiversion Ibiza ST (ab 2009) oder das Sportcoupé. Das Erfolgsmodell entwickelt sich langsam zu einer eigenen Produktfamilie.

Den Verkäufen kommt das nur entgegen: Mit der bewährten VAG-Qualität und einem red dot-prämierten Design erreicht der Ibiza wieder klar die Zielgruppe. Dennoch leidet auch Seat unter der Weltwirtschaftskrise, so dass der Umsatz des Typs 6J insgesamt rückläufig ist. Wohl deshalb entscheidet man sich, eine günstige Ausstattungsvariante namens Ibiza SC für 10.990 Euro anzubieten.

Seit 2012 nun ist der Ibiza in fünfter Generation auf dem Markt, wobei die vierte Modellreihe eher einem großen Facelift unterzogen wurde. Auffällig ist die geänderte Front mit scharf geschnittenen Scheinwerfern wie bei Seat Leon 5F. Nach einer kurzen Auszeit ist seit 2013 auch wieder das Cupra-Modell erhältlich.

Seat Ibiza (6J) Tieferlegung mit Supersport Sportfahrwerk

Tieferlegung Seat Ibiza 6J mit Supersport Sportfahrwerk

Seat Ibiza Tuning von SUPERSPORT

Für die Modellreihen Ibiza 6K, 6L und die aktuellen 6J hat SUPERSPORT Tieferlegungsfedern und Sportfahrwerke im Sortiment. Je nach Wunsch kann so eine Tieferlegung um bis zu 60/40 Millimeter erzielt werden. Für den Ibiza 6J sind drei Tieferlegungsraten  mit 20, 30 oder 45 Millimetern erhältlich.

Sportfedern und Sportfahrwerk sorgen für einen tieferen Schwerpunkt und somit ein besseres Beschleunigungs-, Brems- und Kurvenverhalten. Die Federn sind auf die jeweilige Achslast abgestimmt, so dass das Ansprechverhalten sehr fein ist und sich beim Einfedern zunehmend progressiv verhält. Das macht das Fahrverhalten wesentlich sportlicher und natürlich auch mehr Spaß.

Die Bilder zeigen einen Seat Ibiza (6J) eines Kunden, der sich für das Ibiza-Sportfahrwerk mit 45 Millimetern Absenkung entscheiden hat. Durch den Vorher-Nachher-Vergleich kann man gut sehen, wie sich die Tieferlegung auch optisch bemerkbar macht. Das Fahrzeug wirkt dynamischer und sportlicher.

Noch tiefer geht es mit dem SUPERSPORT-Gewindefahrwerk. Das Fahrwerk der Black Evolution-Serie bringt bis zu 65 Millimeter Tieferlegung. Erhältlich ist das Gewindefahrwerk für Ibiza 6K, 6L sowie 6L1 und den 6J. Für das Fahrwerk aus deutscher Produktion geben wir eine Garantie von zwei Jahren.

Neben den hochwertigen Materialien, der sehr guten Verarbeitung und der Zuverlässigkeit überzeugt das Black Evolution-Fahrwerk mit einem sportlich-komfortablen Fahrverhalten. Das Handling wird zwar sportlich, aber eben auch auf längeren Strecken bleibt der Ibiza gut fahrbar, ohne zu hart zu sein.

Wir gratulieren Seat zum 30. Geburtstag des Erfolgsmodells und hoffen, dass wir noch viele weitere Jahre mit dem schicken Spanier erleben dürfen. Denn eines steht fest – ohne den Ibiza würde dem Kleinwagensegment eine spannende Facette fehlen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Leave a Reply