Spannender Herbst 2013 für die Sok-Chai-Kämpfer

Die Sok-Chai-Gym in Berlin hat 2013 noch einiges mit seinen Muay-Thai-Kämpfern vor. Trotz der heißen Sommertage laufen in der Berliner Thaiboxschule die Vorbereitungen schon intensiv mit einem harten Training an. Denn natürlich wolle man fit sein, wenn in diesem Herbst das Kräftemessen in den Wettkämpfen losgeht, so Thomas Berger.

Auf Bergers Plan stehen Events wie die „Golden Glory Nights“ in der Hauptstadt am 24. August, gefolgt von der Merseburger Fight Night am 5. Oktober und die legendäre „Fight to Fight“ am 2. November in Halle. Wer die Fäuste ballen wird, steht noch nicht exakt fest. Das hänge von der aktuellen Kondition des jeweiligen Kämpfers ab.

An vorderster Front stehen Daniel Tex und Michael Lorenz, die es auf jeden Fall mit der restlichen Republik aufnehmen möchten. Beide sind, was ihre Zähigkeit und Kampfrekorde angeht, keine unbeschriebenen Blätter auf dem Parkett des Kampfsports.

Sok-Chai-Gym-Berlin-Sparring-Training

Trainer und Gym-Leiter Thomas Berger ist fortwährend auf Talentsuche. Unter seinen Schülern sieht er weitere, vielversprechende Talente. Zusammen mit seinem Co-Trainer Carsten Kwiatkowski, der als Betreuer in der Sok-Chai mit ihm eng zusammenarbeitet, hat er einen Blick dafür, wer Potenzial für eine Kampfsportkarriere hat.

Thomas Berger: „Wer in der Sok-Chai in Berlin trainiert, habe auf jeden Fall die Chance, dass Fähigkeiten frühzeitig entdeckt, gefördert und professionell entwickelt werden.“ Wir wünschen den Kämpfern viel Erfolg für die kommenden Events!

Sok Chai Gym Berlin ist eine Kampfsportschule für die härteste Kampfsportart der Welt: Muay Thai. Thomas Berger und sein Team trainieren viele junge, talentierte Fighter für die Wettkämpfe. Die SUPERSPORT GmbH unterstützt das Sok Chai Gym, zum Beispiel mit Trainingsbekleidung. Im Blog berichten wir regelmäßig über Events und stellen die Kämpfer vor.

 

Audi TT (8N 8J) Tuning für Fahrwerke

Ein kompaktes, sportliches Coupé von Audi? Warum eigentlich nicht, dachte das kalifornische Entwicklungsteam, und stellte auf der IAA in Frankfurt 1995 den ersten Prototypen vor. Das Coupé wirkte durch seine Rundungen schon im Stand dynamisch. Im Herbst 1998 kam das TT Coupé auf den Markt, ein Jahr später dann der Roadster – insbesondere in der allradgetriebenen quattro-Version ein richtiges Spaßmobil.

Die zweite Generation des Audi TT, hausintern 8J genannt, folgte im Herbst 2006. Die Form wurde kantig-moderner gezeichnet, was auch den 8J ausgesprochen attraktiv machte. Bei dem neuen TT sind Coupé und Roadster erhältlich, erstmals wurde auch ein 2,0 Liter TDi angeboten.

Mittlerweile ist das Fahrzeug bei zweiten und dritten Eigentümern angekommen. Oftmals sind es junge Fahrer, die sich von sportlichen Audi-Image angezogen fühlen. Der Look des Wagens soll aber individueller gestaltet werden, um sich von der Masse abzuheben. Da kommt SUPERSPORT ins Spiel…

Audi TT Typ 8J Fahrwerkstuning

Gerade für Audi-Modelle sind zahlreiche Tieferlegungsfahrwerke erhältlich. Insbesondere die Sportfahrwerke für Audi A4 und A5, oder die Gewindefahrwerke der „Black Evolution“-Serie stehen bei Tunern hoch im Kurs. Mit dem genannten Gewindefahrwerk kann auch der TT ordentlich tiefergelegt werden. Der TÜV-genehmigte Verstellbereich sieht eine Tieferlegung um 20 bis 50 Millimeter vor. Bei Modellen mit S-Line-Fahrwerk verringert sich die mögliche Absenkung um 10 bis 15 Millimeter.

Mittels Tieferlegungsfedertellern können an der Vorderachse zusätzlich 10 bis 20 Millimeter erreicht werden, allerdings ist dieses Tuningteil nur für die erste Generation 8N verfügbar. Die preiswerten Sportfahrwerke hingegen gibt es für sowohl 8N als auch 8J.

Diese Fahrwerke bestehen aus kurzen Tieferlegungsfedern und entsprechend abgestimmten Stoßdämpfern. Der tiefe Schwerpunkt hebt den Fahrspaß im TT nochmals an, da schnelle Kurven wie auf Schienen durchfahren werden können. Die TT-Sportfahrwerke gibt es für die frontgetriebenen Modelle ebenso wie für den Quattro. Die Tieferlegung beträgt 35 Millimeter an Vorder- und Hinterachse oder 50/35 Millimeter als keilförmiges Sportfahrwerk.

Audi-TT-8J-Supersport-Tuning-Shop

Bei sehr tiefen Fahrwerken können Spurverbreiterungen notwendig werden, damit die Räder nicht in den Radkästen schleifen. Federwegsbegrenzer können hier Abhilfe schaffen, die klassischen Spurplatten verbessern jedoch auch Fahrverhalten und Optik. Durch die Fertigung aus einer hochfesten Aluminiumlegierung bleibt die ungefederte Masse gering, was wiederum dem Handling zu Gute kommt. Für den Audi TT (sowohl 8N und 8J) gibt es Spurverbreiterungen von 10 bis 60 Millimeter pro Achse.

Da das Fahrwerk eines der besonders wichtigen Tuningkomponenten darstellt, sollte man hierbei immer auf Qualität setzen. SUPERSPORT hat ein hochwertiges Sortiment, um den Audi TT 8N oder 8J angemessen zu tieferzulegen. Alles in allem kann so noch einiges an Fahrspaß und natürlich optische Verbesserungen herausgeholt werden – wie unsere Bilder eindrucksvoll zeigen.

 

Preiswertes Fahrwerkstuning für den Peugeot 207

Der Peugeot 207 kam 2006 auf den Markt. Der französische Kompaktwagen löste damit den 206 ab, der zu diesem Zeitpunkt eines der meistproduzierten Automobile in Europa war. Als Drei- und Fünftürer, sowie später als Kombi SW wurde der 207 erneut zum großen Erfolg für PSA Peugeot Citroën. Besonders der kraftvolle 1,6 Liter HDi-Dieselmotor sowie der 1,6 Liter 16V Benziner bringen viel Fahrspaß.

Ähnlich wie beim Peugeot 206 hatte auch der 207 CC eine gute Marktstellung bei den sportlichen Coupé-Cabriolets. Das in 25 Sekunden zu öffnende Blechdach brachte allerdings auch 150 Kilogramm Mehrgewicht, was durch entsprechend stärkere Motorisierungen leicht zu verschmerzen war.

Der Franzose ist – als Schrägheck oder Cabriolet – auch im Tuningsegment ausgesprochen beliebt. Die gefällige Form und zahlreiche elastische Motoren sprechen für das Tuning. Denn die Technik sollte der sportlichen Optik natürlich in nichts nachstehen. Das gilt auch für die Sportfahrwerke für den 207 und 207 CC: mittels Tieferlegungsfedern lässt sich das Fahrzeug um 35 oder 45 Millimeter absenken, das Cabrio um 30 Millimeter. Die Federsätze sind bei SUPERSPORT auf die jeweilige Achslast abgestimmt, da bspw. die HDi-Dieselmotoren schwerer sind und daher eine andere Federkennlinie benötigen als die leichteren Ottomotoren.

Wenn der Wagen der Straße noch näher kommen soll, dann kommen die Gewindefahrwerke zum Einsatz. Das Gewindefahrwerk Black Evolution ist seit 2010 auf dem Markt. In dieser Zeit konnte es viele Tuner von seiner Qualität überzeugen. Natürlich gibt es das kurz „Black Evo“ genannte Fahrwerk auch für den Peugeot 207. Für den Drei- und Fünftürer lässt sich so eine Höhenverstellung zwischen 35-65 Millimeter erzielen, das CC-Cabriolet lässt sich zwischen 30-60 Millimeter tieferlegen.

Peugeot-207-CC-Gewindefahrwerk-Sportfahrwerk

Das Gewindefahrwerk kann innerhalb des TÜV-freigegebenen Bereichs verstellt werden, und erlaubt so zum Beispiel die dynamische Keilform oder eine komplette Absenkung um 65 Millimeter im Sommer und eine Anpassung um 30 Millimeter nach oben im Winter. Durch die spezielle Beschichtung des Black Evolution-Schraubfahrwerks ist die Verstellung auch nach einigen Jahren Einsatz problemlos möglich.

Passende Spurverbreiterungen um 10 oder 30 Millimeter je Achse sind aus schwarz eloxiertem Aluminium erhältlich, und ergänzen die Tieferlegung nicht nur optisch.  Durch den tieferen Schwerpunkt und eine verbreiterte Spur wird das Fahrgefühl in neue Dimensionen erhoben. Wer einmal mit einem tiefergelegten Fahrzeug in eine schnelle Kurve gefahren ist, wird dieses Gefühl nicht mehr vergessen.

Bei SUPERSPORT wurde schon immer Wert auf ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis gelegt. Genau bedeutet es, dass die Tuningkomponenten mit einer hohen Qualität überzeugen, aber dennoch erschwinglich bleiben. Natürlich kann nicht der günstigste Preis angeboten werden, aber die Qualität ist eben gerade im Fahrwerkbereich essenziell wichtig. Daher sollte man auf die langjährige Erfahrung eines Spezialisten vertrauen.

Wer Interesse an einer Tieferlegung oder einem kernigen Sportauspuff für den Peugeot 207 hat, kann sich im Onlineshop von SUPERSPORT umfassend informieren. Auch für die Vorgänger Peugeot 205 und Peugeot 206 sind Sportfahrwerke und Gewindefahrwerke bestellbar. Fragen beantwortet das Team jederzeit gerne.

 

Entwicklung mit Dämpferprüfstand und Federprüfstand

Bei SUPERSPORT werden laufend neue Fahrwerkskomponenten entwickelt, die unter anderem Tieferlegungsfedern und Stoßdämpfer beinhalten. Die Fahrwerkstechnik ist ein sicherheitsrelevantes System, das nur bei optimal aufeinander abgestimmten Komponenten leistungsfähig ist. Daher werden bei der Konzeption neuer Sportfahrwerke hochwertige technische Prüfverfahren eingesetzt.

Hochwertige Prüfstände für Stoßdämpfer und Federn

In die Entwicklung der Sportstoßdämpfer und Sportfedern werden Prüfstände einbezogen, die diese Fahrwerksteile bezüglich ihres Leistungsvermögens testen können. Die Leistungsfähigkeit kann vor der Markteinführung ausgiebig getestet werden, um eine gleichbleibend hohe Produktqualität zu erreichen.

Der größte Vorteil des Technikparks ist, dass die SUPERSPORT GmbH neue Sportstoßdämpfer und Tieferlegungsfedern unter weitgehend realen Bedingungen untersuchen kann. Die Testmaschinen prüfen wichtige Parameter (siehe Grafik), um die neutral gewonnenen Ergebnisse in die Entwicklung einbeziehen zu können.

SUPERSPORT-Feder-und-Daempfer-Pruefstand

Funktionsweise der Prüfstände

Die Antriebseinheit des Prüfstandes besteht aus einem Servoantrieb, der über eine Welle die Drehbewegung in eine horizontale Bewegung umsetzt. Während des Versuchs werden die Druck- und Zugwerte, die Geschwindigkeiten und der Hub aufgenommen. Die Prüfschritte können vom Entwicklungsteam beliebig gewählt oder aus einer Datenbank individuell geladen werden.

Beim Federprüfstand erfolgt die Krafterzeugung hydraulisch. So wird die Charakteristik der Spiralfedern ermittelt, und anhand des Kennliniendiagramms dokumentiert. Der Federprüfstand wird manuell durch einen Mitarbeiter der Qualitätsprüfung bedient.

Nutzung des Dämpferprüfstands

Der Dämpferprüfstand misst während des Versuchs, also während einer simulierten Fahrt auf dem Prüfstand, die Zug- und Druckkräfte des zu prüfenden Stoßdämpfers bei verschiedenen Geschwindigkeiten.
So ist es den Ingenieuren möglich, das Leistungsniveau – beispielsweise in Form der Dämpferkennlinie – zu ermitteln.

Anhand von Referenzwerten wird ersichtlich, ob die Sollwerte erfüllt und somit die gewünschte Abstimmung der Sportstoßdämpfer erreicht wurde. Bei der Neuentwicklung der Stoßdämpfer gilt der abschließende Einbau in das Testfahrzeug und der praxisnahe Fahrtest als endgültiges Freigabekriterium zur Serienfertigung.

Nutzung des Federprüfstands

Der Federprüfstand wird bei SUPERSPORT zur Ermittlung der Federkennlinie genutzt. Die Charakteristik der entwickelten Spiralfedern wird mit dem Federprüfstand verifiziert. Die Federkennlinie wird aus den „Kraft über Weg“ ermittelten Daten erstellt, wobei das Diagramm die möglichen Kraftverläufe einer Feder zeigt.

Mit Hilfe der tatsächlichen Radlast kann so die genaue Tieferlegung eines Fahrzeugs bestimmt werden. Auch bei der Entwicklung der Tieferlegungsfedern wird erst nach dem abschließenden Einbau in ein Testfahrzeug und dem praxisnahen Fahrtest die endgültige Freigabe erteilt.

Kfz-Federprüfstand-bei-Supersport

 

Nutzung für Händler, Motorsport und Forschung

Der Dämpferprüfstand simuliert verschiedene Stufen der Belastungen, die sich während der Fahrt für Stoßdämpfer und Federn unter realistischen Bedingungen ergeben können. Das Leistungsniveau wird anhand von nachvollziehbaren physikalischen Parametern dokumentiert. Doch nicht nur für die Fahrwerksentwicklung sind die beiden Prüfstände von großem Nutzen.

Gerade Werkstätten, Motorsport-Enthusiasten und Studierenden von Hochschulen und Universitäten stehen die Prüfstände in Absprache zur Verfügung. Die SUPERSPORT GmbH möchte somit das langjährige Know-How und die eher selten anzutreffende, hochwertige technische Ausstattung anderen zugängig machen.

Mit Hilfe des Dämpferprüfstands können genaue Aussagen zur Betriebssicherheit und Charakteristik eines Schwingungsdämpfers getroffen werden. Störgrößen wie bspw. Reibung im Fahrwerk können somit ausgeschlossen werden, um eine unverfälschtes Ergebnis zu erhalten. Beide Prüfstände befinden sich in der Technikabteilung am Firmensitz in Oberkrämer/Brandenburg nahe Berlin. Kontakt gerne per E-Mail an SUPERSPORT.

 

Micha unterwegs beim 12. Berlin Aquathlon in Berlin-Kladow

Letzten Sonntag war ich mal wieder unterwegs und habe mich mich mit 86 anderen Sportlern in der Havel und im Gutspark in Kladow bei einem Swim & Run gemessen.

Bei schönstem Sportwetter ging es um 9 Uhr an den Start in der Havel am Kladower Hafen. Die 1,5 km lange Schwimmstrecke war für mich eine neue Herausforderung, da ich diese Distanz im Wettkampf noch nie geschwommen bin.

Als Vorbereitung für meine erste olympische Triathlondistanz am 25. August in Kallinchen ging ich ziemlich locker an die Sache ran. Im Training mit langen Intervallen kommt man schnell mal auf 2.000 Meter, aber in einem See, mit vielen anderen Sportlern, Strömungen und Wellen, ist das nochmal was ganz anderes.

Nach der ersten Runde hatte sich das Feld einigermaßen verteilt und ich konnte mein Tempo ziemlich gleichmäßig halten. Nach 33 Minuten und 30 Sekunden habe ich das Wasser verlassen und mich in die Wechselzone begeben. Dieser ging mit 48 Sekunden eigentlich ziemlich flott vonstatten.Ich musste mit einem gefühltem Puls von 190 Schlägen meine Laufschuhe anziehen und die Brille aufsetzen. Das muss man mal gemacht haben, um zu wissen, was ich meine. 😉

Micha-von-SUPERSPORT-beim-Berlin-Aquathlon-2013

Dann ging es los auf die 12,8 km lange Laufstrecke. Auf Asphalt, Schotter und sandigen Waldwegen war die hügelige Strecke in vier Runden zu absolvieren. Bis zur letzten Runde lief ich mein Tempo ziemlich gleichmäßig durch.

Als mich jedoch ein Mitstreiter überholt hat, dachte ich mir, da musst Du jetzt dran bleiben. Für ca. 2 Kilometer lieferten wir uns ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In den letzten Metern beim Schlussspurt konnte ich mir aber meine Position zurückholen und beendete dieses Event mit einer Gesamtzeit von 1:34:14 (Std/Min/Sek) und dem 35. Platz in der Gesamtwertung.

In meiner Altersklasse hat es sogar für den 5. Platz gereicht. Also wieder mal eine total gelungene Veranstaltung für mich. Jetzt geht es erstmal in den wohlverdienten Urlaub. Ein schönes Wochenende Euch allen. 🙂

Micha ist bei SUPERSPORT der Bereichsleiter der Logistik und berichtet hier in regelmäßigen Abständen über seine sportlichen Aktivitäten. Triathlon ist seine favorisierte Sportart, wobei die olympische Distanz 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen vorsieht. Zusammen mit der Laufgruppe Die Flitzpiepen nimmt er an zahlreichen Wettkämpfen teil.

 

Hochwertiges Gewindefahrwerk für VW Golf I und Jetta

Der erste Golf ist nicht nur als GTI ein gefragtes Modell. Inzwischen ist die erste Generation des modernen Volkswagens sehr gesucht, gerade in seltenen frühen Varianten mit verchromten Außenspiegeln und Türgriffen. Wenn man bedenkt, dass schon der VW Golf II in diesem Jahr das H-Kennzeichen erhalten wird, dann betrachtet man ein früher so häufig anzutreffendes Fahrzeug wie den Golf I mit anderen Augen. Kurzum, Golf I und Jetta I sind eine Seltenheit geworden.

Natürlich kommt für seltene Fahrzeuge kein billiges Tuning in Frage, zumal oftmals gar keine Teile im unteren Preissegment erhältlich sind. Im Gegenteil, je älter und seltener ein Automobil wird, umso hochwertiger wird selbstverständlich das Tuning. Den größten Anteil am Aussehen haben die Räder und Lack bzw. Folierung. Mit dem richtigen Paar Felgen lässt sich viel verändern. Die Tuning-Klassiker bei Jetta und Golf sind Porsche-C2-Felgen, BBS oder die originalen Pirelli-Felgen des damaligen Sondermodells. Auch polierte Estoril-Felgen können für einen auffälligen Look sorgen.

Damit der Reifen-Felgen-Satz auch ordentlich sitzt, wird ein Tieferlegungsfahrwerk benötigt. Der Trend geht hierbei seit einigen Jahren zu hochwertigen Gewindefahrwerken. Mit einem Gewindefahrwerk bleibt der Fahrer flexibel, was die Fahrwerksabstimmung angeht. Denn durch ein Gewinde kann die Höheneinstellung an Vorderachse und Hinterachse separat abgestimmt werden.

Die individuelle Einstellung innerhalb des TÜV-geprüften Bereichs ermöglicht eine dynamische Keilform, aber auch die Einstellung der Fahrhöhe je nach Straßenbedingungen. Wer möchte schon gerne extra-tief fahren, wenn die Landstraße fast komplett aus Bodenwellen besteht?

Wenn zusätzlich noch eine Härteverstellung angeboten wird, ist dies das Optimum. Höhen- und härteverstellbare Fahrwerke erfreuen sich in der Tuningszene nicht umsonst wachsender Beliebtheit. Die individuelle Lösung ist immer noch die Beste, und dem kommen die anpassungsfähigen, verstellbaren Fahrwerke am Nächsten.

Von Supersport gibt es das Black Evolution-Gewindefahrwerk für den Golf I, sowie die baugleichen Jetta I und VW Scirocco 17/17C. Als Black Evolution Control+ wird dieses Fahrwerk auch mit Härteverstellung ausgeliefert, was VW-Tuning-Fans mehr als gefallen dürfte.

VW-Golf-Jetta-I-Gewindefahrwerk-SPAX-RSX

Der britische Hersteller SPAX Performance wiederum bietet ausschließlich härteverstellbare Gewindefahrwerke an. Die SPAX RSX genannten Komplettfahrwerke bieten eine sportliche-straffe Abstimmung. Zu den weiteren Vorzügen gehören die Verstellmöglichkeit im eingebauten Zustand und handgefertigte, pulverbeschichtete Stoßdämpfer mit Krypton-Gas-Füllung. Auch das RSX-Gewindefahrwerk ist für den Volkswagen Golf I, sowie Jetta I und die beiden ersten Generationen des VW Scirocco erhältlich.

Für jeden Individualisierungswunsch und Geldbeutel kann das optimale Fahrwerk geboten werden. Fest steht, dass mit Supersport oder SPAX ausgestattete VW Golf I von einem sicheren, festen und doch komfortablen Fahrverhalten profitieren werden. Denn ein perfektes Handling macht das Tuning-Erlebnis erst vollkommen. Im Tuning-Shop von Supersport sind diese Gewindefahrwerke online bestellbar.